Gamification für Mitarbeitermotivation nutzen

Eugen / 23. September 2020

Arbeit, Spiel und Spaß dürfen in keinem Unternehmen mehr fehlen. Wo Arbeit einst spröde und trocken war, sprudelt jetzt spielerische Freude. Ob Wirtschaftsprüfungsunternehmen PricewaterhouseCoopers oder Internetgigant Google – bekannte Großkonzerne nutzen Gamification, um ihre Mitarbeiter zu motivieren. Denn Fallbeispiele und Studien zeigen, dass Gamification funktioniert. In jedem Spiel steckt der Faktor Spaß – und das motiviert und fördert die Leistung. Nicht nur beim Brettspiel, sondern auch bei der Arbeit.

Gamification, Gamifizierung, Spielifizierung und Co.

Bei der Gamification – auch Gamifizierung und Spielifizierung genannt – werden Spiel-Design-Elemente aus Unterhaltungsspielen in einen spielfremden Kontext übertragen. Michael Sailer bezieht sich in seinem Buch ‘Die Wirkung von Gamification auf Motivation und Leistung’ auf empirischen Studien. Der Psychologe stellt fest „Gamification kann die Wahrnehmung steigern, dass eine Aufgabe für einen persönlich Bedeutung hat.“ Mit Gamifikation können Sie also einen entscheidenden Beitrag zur Mitarbeitermotivation leisten. Im Vordergrund der Gamification steht die Motivation von Personen über Anreiz- und Belohnungssysteme. Es können im Rahmen der Gamifizierung Handlungen belohnt werden, die Kooperationen, Vertrieb, Wissensaustausch, Lernen oder auch soziale Interaktionen unterstützen.

In jeden Unternehmensbereich und in jedes Business lässt sich Gamifizierung integrieren. Innerhalb von Teams, Abteilungen oder auch unternehmensübergreifend lassen sich spielerische Maßnahmen integrieren, die beispielsweise durch Rankings oder Erfahrungspunkte zur Motivation der Mitarbeiter beitragen. Dies gelingt durch das naturbedingte Bedürfnis nach ständiger Verbesserung und dem Erlernen neuer Dinge. Ehrgeiz und Wettbewerb spielen dabei stets mit. Zudem lassen sich durch die Gamifikation auch sonst monotone Aufgaben oder größere Herausforderungen interessanter gestalten. Was bleibt, ist ein Erfolgserlebnis, das ein positives Gefühl beim Mitarbeiter hervorruft und dabei Gewinne für das Unternehmen einfährt. Während Mitarbeiter also glücklicher und motivierter arbeiten, wirkt es sich positiv auf den Return-on-Invest eines Unternehmens aus.

Anwendungsbereiche von Gamifizierung in Unternehmen

  • Verkaufswettbewerbe zur Umsatzsteigerung
  • Auszeichnungen für besondere Leistungen
  • Bestenlisten oder „Mitarbeiter des Monats“ gemessen an festgelegten Kriterien
  • Punktetabellen für absolvierte Aufgaben
  • Lernprogramme mit Punktestand
  • Anspornen von schwierigen Herausforderungen
  • Gemeinsame Challenges zur Verbesserung der Zusammenarbeit in Abteilungen
  • Gestalten von Bewerbungsprozessen und Onboarding-Verfahren
  • Neue Wissensvermittlung durch Belohnung
  • Motivation des Kundenservices zB. durch Erreichen von Status-Leveln

Spielertypen

Für das Gelingen der Gamifikation müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt werden. Die Grundvoraussetzung ist das verfolgte Ziel, das mit der Gamification erreicht werden soll. Ist dieses gesteckt, sollte die Zielgruppe genau analysiert werden und zwar im Hinblick auf die vier von Bartle 1996 beschriebenen Spielertypen, nämlich „Killer“, „Achiever“, „Socializer“ und „Explorer“. Alle vier Spielertypen lassen sich aufgrund unterschiedlicher Motivationen auf ein Spiel ein. Während „Killer“ an Wettbewerben teilnehmen, um zu siegen, sind „Achiever“ eher an Punkten oder Auszeichnungen interessiert. Für „Socializer“ stehen die soziale Anerkennung und der Austausch, sowie die Interaktion mit anderen im Vordergrund. „Explorer“ hingegen lieben das Erkunden sowie das Sammeln neuer Eindrücke.

Da in den meisten Fällen jeder dieser Typen von Spielern unter Ihren Mitarbeitern vertreten sein wird, ist es empfehlenswert darauf zu achten, dass Ihre Spielifizierung für jeden diese Spieltypen einen Anreiz bietet. Weil mit der Gamifikation eine Motivation beim Mitarbeiter erreicht werden soll, ist es nicht nur wichtig, die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu identifizieren, sondern auch die Akzeptanz solcher spielerischen Maßnahmen bei den Mitarbeitern zu schaffen. Nach den neuesten Erkenntnissen zur Digitalen Transformation und Unternehmensführung soll die Gamifikation-Maßnahme auch mit der jeweiligen Unternehmenskultur und –philosophie im Einklang stehen. Zudem sollte bedacht werden, dass Gamification nicht nur eine einmalige Aktion darstellen sollte, sondern das spielerische Element im Job immer wieder auftauchen kann. So werden Mitarbeiter immer wieder erneut motiviert und der Gamification-Prozess überprüft und verbessert.

Welche Art der Gamification Online passt zu Ihrem Unternehmen?

Jedes Unternehmen unterscheidet sich nicht nur durch seine Produkte und Dienstleistungen, sondern auch durch seine Unternehmensstrategie und –philosophie. Ihre Online Gamification sollten zu Ihren Unternehmenswerten, Visionen und letztendlich auch zu Ihren Mitarbeitern passen.

Magmapool hat jahrelange Erfahrung in der Gamification. Wir beraten Sie zu Gamification-Möglichkeiten zur Vertriebssteuerung, um Mitarbeiter zu motivieren und zu fördern. Rufen Sie an und fragen Sie nach unseren Gamification-Konzepten. Wir unterstützen Sie bei einer schnellen und erfolgreichen Umsetzung. Insbesondere im Bereich Sales sind wir Vorreiter im Hinblick auf Verkaufswettbewerbe und Challenges zur Umsatzsteigerung und Mitarbeitermotivation. Gamifizieren Sie – mit der richtigen Strategie.



Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

zurück
Shares