Mitarbeiterzufriedenheit: Maßnahmen für eine optimale Work Life Balance

Christina Street / 3. November 2021

Glücklich arbeitet es sich am besten. Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit ist für ein Unternehmen heutzutage unerlässlich. Arbeitgeber, die sich für ihre Mitarbeitenden und deren Bedürfnisse einsetzen und Maßnahmen ergreifen, um die Work Life Balance zu fördern, profitieren nachweislich von mehr Produktivität, besseren Leistungen und einer stärkeren Identifizierung mit der Arbeit. Mitarbeiterzufriedenheit ist eines der meistuntersuchten Themen der Wirtschaftswissenschaften und Organisationspsychologie, wie auch im Buch von David Drabe zu lesen.

Mitarbeiterzufriedenheit führt zu motivierten und gesunden Mitarbeitern– und damit zu einem rundum erfolgreichen Unternehmen. Wie eine optimale Mitarbeiterzufriedenheit aussieht, welche Tipps es gibt, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern erfahren Sie hier. Dazu wie Selbst- und Fremdmotivation durch den Prämienshop von Magmapool miteinander verbunden werden können.

Was ist Mitarbeiterzufriedenheit?

Als Mitarbeiterzufriedenheit wird bezeichnet, wie Mitarbeitende ihrer Arbeit, ihrem Arbeitsumfeld und dem Arbeitgeber gegenüber eingestellt sind. Nicht nur die eigentliche Arbeit spielt dabei eine Rolle, sondern auch Faktoren wie

  • Auslastung,
  • Anerkennung,
  • Beachtung der eigenen Bedürfnisse,
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten,
  • Ausstattung des Arbeitsplatzes und
  • eine ausgewogene Work Life Balance

sind dabei wichtig.

Durch Mitarbeiterbefragungen und Studien können Unternehmen die Mitarbeiterzufriedenheit messen und dementsprechend darauf reagieren, um sie ggf. zu steigern. Maßnahmen für eine gesunde Work Life Balance gibt es viele – nicht alle haben aber den gleichen Effekt auf alle Mitarbeiter. Durch eine Mitarbeiterbefragung können individuelle Bedürfnisse und Wünsche besonders gut erfasst und in entsprechende Methoden zur Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit umgewandelt werden.

 

Mitarbeiter binden

Tipps, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern

Eine hohe Zufriedenheit im Job schafft glückliche, motivierte und gesunde Mitarbeiter. Große und erfolgreiche Unternehmen wie Apple, Facebook oder Google machen es vor. Sie schaffen Arbeitsumfelder, in denen Zufriedenheit, Motivation und die Bindung an das Unternehmen besonders hoch bzw. stark sind. Lesen Sie hier die besten Tipps, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern:

Arbeitsumgebung verbessern

Eine moderne, gut ausgestattete und gemütliche Arbeitsumgebung ist ein wichtiger Schritt für mehr Zufriedenheit im Job. Dazu gehört zunächst der Arbeitsplatz. Innovative Technik und ergonomische Arbeitsplätze sorgen nachweislich für mehr Spaß und Kreativität bei der Arbeit. Niemand möchte gern an unbequemen und zu kleinen Schreibtischen arbeiten, an denen der Computer zudem jeden Morgen erst einmal zehn Minuten braucht, um zu starten.

Weiterhin gehören zu einer optimalen Arbeitsumgebung zusätzliche Angebote wie vollständig ausgestattete Küchen, gemütliche alternative Sitzgelegenheiten und eine optisch ansprechende Raumumgebung mit viel Licht, Pflanzen und anderen Dekorationsgegenständen.

Work Life Balance fördern

Als Work Life Balance wird die Vereinbarkeit zwischen Familie und Freizeit mit dem Beruf beschrieben. Mitarbeitern wird diese Vereinbarkeit immer wichtiger und dementsprechend veraltet sind starre Arbeitszeitmodelle. Indem Unternehmen mehr Flexibilität und offene Arbeitsmodelle anbieten, erhalten die Mitarbeiter die Möglichkeit, ihre Work Life Balance besser organisieren zu können. Gute Beispiele für eine ausgeglichene Work Life Balance sind das Angebot von Home Office, Gleitzeit oder Teilzeit.

Kommunikation ausbauen

Ein offenes Ohr kann zu viel Gutem führen. Indem Vorgesetzte mit ihren Mitarbeitern in einen offenen Dialog treten, wird das Betriebsklima deutlich gebessert. Die Mitarbeiter haben das Gefühl, dass auf ihre Wünsche und Bedürfnisse gehört wird und fühlen sich als Arbeitnehmer wertgeschätzt, wenn Arbeitsprozesse und Entscheidungen klar kommuniziert werden.

Gesundheit fördern

Gesunde Mitarbeiter sind das Rückgrat jedes Unternehmens, denn krank kann niemand Leistung erbringen. Durch gesundheitsfördernde Programme können Gesundheit und Zufriedenheit im Job gesteigert werden. Dazu gehören Maßnahmen wie die Bereitstellung von ergonomischen Arbeitsplätzen ebenso wie Sportangebote, Zuschüsse für Sporteinrichtungen, kostenloses frisches Obst und gesunde Getränke und Ausgleichsangebote für besonders stressige Arbeitstage.

Weiterentwicklungsmöglichkeiten anbieten

Indem Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben wird, nicht nur gut in ihrem Job zu sein, sondern sich dabei auch weiterzuentwickeln, kann die Motivation und Produktivität erheblich verbessert werden. Das Angebot ist dabei sehr vielfältig: Schulungen, Konferenzen, Workshops, Seminare und regelmäßige persönliche Feedback-Sitzungen ermöglichen Mitarbeitern, sich beruflich weiterzubilden und ihre Leistung noch professioneller zu gestalten.

Teambuilding stärken

Ein starkes Team schafft deutlich mehr als ein schwaches. Dabei geht es nicht nur um die professionelle Zusammenarbeit, sondern auch um die zwischenmenschliche Bindung zueinander. Diese können Arbeitgeber stärken, indem sie regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen miteinander organisieren und anbieten. Mitarbeiter-Events wie Ausflüge, gemeinsames Kochen, zusammen in eine Bar zu gehen oder gegeneinander im Kicker-Turnier anzutreten fördern die Mitarbeiterbindung und damit auch die Mitarbeiterzufriedenheit.

Wertschätzung und Anerkennung zeigen

Besonders in großen Unternehmen besteht die Gefahr, dass einzelne Mitarbeiter „unsichtbar“ werden. Ihre Leistung wird nicht wahrgenommen. Dies führt oft zu einer wachsenden Unzufriedenheit. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, jedem und jeder Angestellten regelmäßig Wertschätzung und Anerkennung direkt zu zeigen. In der Form von persönlichen Mitarbeitergesprächen oder Feedback-Runden können Vorgesetzte dabei sowohl die erbrachten Leistungen positiv hervorheben als auch die Mitarbeiter für ihre gute Arbeit belohnen.

Mitarbeiter fördern und fordern

Mitarbeiterzufriedenheit wird gestärkt indem Mitarbeiter vom Arbeitgeber gefördert und gefordert werden. Maßnahmen zur Verbesserung der Work Life Balance, ein attraktiver Arbeitsplatz, Wertschätzung von Leistungen und eine direkte Kommunikation vermitteln den Mitarbeitern, dass sie in ihrem Job wertvoll, anerkannt und wichtig sind – und in Folge noch mehr Leistung und Motivation für ihre Arbeit aufbringen.

Wie lassen sich intrinsische und extrinsische Motivation verbinden?

Der Schlüssel zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit ist es, sowohl die intrinsische wie auch die extrinsische Motivation der Mitarbeiter maßgeblich zu fördern, auszubauen und zu festigen.

Was ist intrinsische Motivation?

Die intrinsische Motivation tritt dann ein, wenn Mitarbeiter sich selbst motivieren, in ihrer Arbeit gut, produktiv und kreativ zu sein. Dies kann beispielsweise erreicht werden, indem man Arbeitsumfelder und Arbeitsabläufe so gestaltet, dass sie den Mitarbeitern viel Freude bringen und es ihnen Spaß macht, jeden Tag zur Arbeit zu kommen. Maßnahmen für die ausgeglichene Work Life Balance, für die enge Einbindung ins Team und für offen gezeigte Wertschätzung führen zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit und folglich auch dazu, dass Mitarbeiter sich besonders gern an ihre Arbeitgeber binden.

Was ist extrinsische Motivation?

Eine extrinsische Motivation bezeichnet die Fremd-Motivierung. Indem man den Mitarbeitern für erbrachte Leistungen bestimmte Belohnungen wie zum Beispiel aus einem Prämienshop anbietet, sind diese motiviert, ihre Leistung und Produktivität zu erhöhen.

Durch das Prämienprogramm Engagement und Motivation fördern

Am besten lässt sich die Mitarbeiterzufriedenheit steigern, indem die intrinsische und extrinsische Motivation miteinander verknüpft werden. Arbeitgeber sollten ihre Mitarbeiter für eine hervorragend erbrachte Leistung daher nicht nur persönlich loben, sondern ihnen dafür auch eine bestimmte Anzahl an Prämienpunkten für den oben erwähnten Prämienshop von Magmapool als Belohnung übergeben.

Ein persönlicher Dank von dem Chef oder der Chefin und gleichzeitig die Möglichkeit, die erhaltenen Prämienpunkte im Prämienshop von Magmapool gegen eine attraktive Prämie einlösen zu können, erfüllt die Mitarbeiter mit besonders viel Stolz, Dankbarkeit und Motivation und lässt die Mitarbeiterzufriedenheit neue Höhen erreichen.

Durch die Verbindung der intrinsischen und extrinsischen Motivationen durch die Prämienprogramme von Magmapool lässt sich das Engagement der Mitarbeiter also effektiv und besonders mitarbeiterfreundlich verstärken und das Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen deutlich ausbauen. Sie möchten mehr über Incentives erfahren? Dann melden Sie sich bei unserem netten Team unter vertrieb@magmapool.de oder rufen Sie uns unverbindlich an unter 0800-624 627 602. Wir beantworten Ihre Fragen gerne.



Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

zurück
Shares